'Jackanapes' Ferrets / Frettchenzucht Schweiz / Allevamento furetti Svizzera / Elevage furets Suisse

Abgabe

Frettchen sind aufwändige Haustiere die eine Artgerechte und Zeitintensive Pflege benötigen. Unsere Welpies werden nur an Verantwortungsbewusste Halter abgegeben die entweder bereits Frettchen Erfahrung haben, oder als Anfänger ausführlich über die Bedürfnisse dieser quirligen Fellnasen informiert sind (für Schweizer Interessenten gilt: Haltebe-willigung und Sachkundenachweis müssen selbstverständlich bereits vorhanden sein, ohne diese Dokumente geben wir keins unsere Tiere ab - Anfragen Zwecklos!). Insbesondere Welpen brauchen in den ersten Monaten noch etwas Erziehung. Es sind keine einfachen Haustiere, der zukünftige Frettchenhalter sollte eine menge Geduld und Nachsicht mitbringen.





Die Welpen werden nicht an Minderjährige verkauft1. In der Schweiz ansässige Interessenten müssen vorweisen können die obligatorische Haltebewilligung und Sachkundenachweis beantragt bzw. absolviert zu haben oder bereits in Besitz einer solcher zu sein2 . Spätestens bei abholung des Welpen muss eine Kopie der Haltebewilligung und erfolgtem SKN mitgebracht werden, ansonsten wird das Tier nicht ausgehändigt! Wir behalten uns vor die Kopien bei unseren Dokumenten zu archivieren. Ein weiters abgabekriterium ist das einverständnis des Interessenten unseren Übergabevertrag zu unterzeichnen (auf Anfrage erhalten sie Jederzeit eine Kopie des Vertrages). Um diesen Vertrag rechtmässig ausfüllen zu können sollte der Käufer einen Ausweis in form von Pass/ Identitätskarte oder Führerschein dabei haben, so wird die richtigkeit der Identität gewährleistet. Die Welpen sollten vorzugsweise Persönlich abgeholt werden, sollte das nicht möglich sein, können wir den Welpen jedoch auch in der gesamten Schweiz am nächstgelegenem Bahnhof oder direckt zu ihnen nach Hause bringen, in diesem Falle trägt sämtliche Kosten (Fahrkarte/Benzinkosten) der Käufer.

Die Abgabe erfolgt zwischen der 10-12 Lebenswoche3 (ab diesem Alter sind die Welpen soweit bestmöglich Sozialisiert und verkraften ihren Wohnungswechsel problemlos) sofern die Welpen das von uns festgelegte Mindestgewicht (400 Gramm Fähen / 450 Gramm Rüden) und die Physische sowohl Psychische Entwicklung erreicht haben - falls notwendig bleiben die Welpen auch länger bei uns (die entscheidung des abgabedatums obligt allein uns, unabhängig davon ob einen  Anzahlung geleistet wurde oder nicht). Unsere Welpen werden nur zu zweit oder zu bereits vorhandenen Frettchen Vermittelt, wenn sie einen Welpen kaufen möchten und sie bereits eins oder mehrere Frettchen besitzen, beachten sie bitte dessen Alter. Tiere ab einem Alter 3 Jahren können (oder wollen) mit der Energie und ungebremsten Spieltrieb eines Welpen nicht mehr mithalten, dem älteren Frettchen könnte dies zuviel werden während das Jungtier nicht ausgelastet wird, in diesen Fällen geben wir unsere Welpen nur zu zweit ab. Um Missbrauch und/oder den sorglosen Umgang mit unseren Zuchtlinien zu verhindern bevorzugen wir unsere Frettchen an Liebhaber mit Kastration/ Implantation (Suprelorin® Chip) Auflage also nicht für die Zucht zu verkaufen. Mit der Kastrationsauflage und Schutzvertrag wollen wir die Zuhname von Frettchen in Auffangstationen durch gewissenlose Vermehrung vorbeugen.

1) Nach SR. 445.1 Tierschutzverordnung/ Kapitel 5/ 2 Abschnitt Handel und Werbung mit Tieren/ Art. 110 Altersgrenze für erwerbende Person.
2) Nach SR. 445.1 Tierschutzverordnung/ Kapitel 5/ 2 Abschnitt Handel und Werbung mit Tieren/ Art. 109 Haltebewilligung der erwerbenden Person.
3) falls eine Tollwutimpfung notwendig ist erst mit 4 Monaten.





Edit Februar 2018: Dieses Jahr werden wir unsere Frettchenwelpen, anders als in den Jahren zuvor NICHT mehr mit Frischfleisch/Futtertieren Ernähren! Vorletztes Jahr haben wir leider wiederholte negative Erfahrungen mit dieser Art der Fütterung gemacht, die glücklicherweise alle unsere Welpen und Zuchttiere ohne weitere Erschwerungen (asymptomatisch) überstanden haben. Dieses Jahr werden wir jedoch, auch aufgrund neuster Erkenntnisse (hier nachlesbar) und tragische Vorkommnisse bei anderen Züchtern, einen Schlussstrich ziehen solange die Ursachen nicht vollständig abgeklärt wurden.

Die auf Frettchen spezialisierte Klinik in den Niederlanden "de Frettenkliniek" wurde in den letzten anderthalb Jahren exponentiell mit der Zuname an Frettchen konfrontiert die schwerwiegende Entzündungen des Gastrointestinaltraktes (GI - Trakt), verwandten Organen und/oder Paukenhöhlen zeigten, darunter sind Entzündungen die sich in einer akuten jedoch behandelbaren Form äusserten sowie chronische Formen, die nicht vollständig geheilt werden konnten bzw. die betroffenen Frettchen einen bleibenden Schaden davontrugen oder sogar euthanasiert werden mussten! Es existieren hunderte bekannte Fälle, erschreckend dabei ist, dass vor allem Junge Tiere (>2) davon betroffen sind.

♦ Was die erkrankte Frettchen gemeinsam haben, ist, dass sie bereits im Welpenalter mit Rohkost sprich Futtertiere und Fleisch ernährt wurden!

Die Studie ist noch nicht abgeschlossen und die verantwortlichen sind froh über jede Spende die weiterführende Forschungen ermöglichen, hier nochmals den Link: www.werkgroep-fret.nl/en
 



Nicht jedes Frettchen das von einem Züchter Stammt ist ohne weiteres für die Zucht geeignet! Wie oben schon beschrieben geben wir grundsäzlich unsere Frettchen nur mit Kastrationsauflage ab. Möchte jemand ein Frettchen für die Zucht muss dies vor der Abgabe mit uns besprochen werden, denn ein Frettchen für die Zucht bieten wir neuerdings (2018) grundsäzlich nur im Tausch an; Ist ein Züchter an einem 'Jackanapes Welpen' für die Zucht Interessiert, kann man uns einfach Anschreiben. Wir evaluieren dann zusammen ob ein Gegenseitiger Welpentausch in betracht gezogen werden kann bzw. welcher Welpe für ihre Zuchtziele am besten geeignet währe. Demzuvolge werden unsere Zuchtfrettchen nur an Liebhaber Züchter abgegeben die gleichende Grundsätze wie wir haben. Sowie Erfahrene Züchter als auch Anfänger können bei uns Zuchtfrettchen anfragen, bedingung für die Abgabe eines Zuchtfrettchens an den Laien ist eine angemessene Kenntnis über die gewissenhafte Haltung, Pflege und Aufzucht von Frettchen(welpen). An den Züchter geben wir keine Garantie erfolgreiche Zucht und Show-Frettchen zu Verkaufen denn, unsere Selektionskriterien richten sich nicht primär nach dem aussehen bzw. besondere Farbe oder Zeichnung des Tieres, also finden sie bei uns nur selten ein perfektes Meisterwerk, aber Farbe und Pinsel können wir ihnen für die Zucht geben damit sie selbst nach ihren Vorstellung ein "Œuvre" daraus formen können.




Wir geben unsere Frettchen grundsäzlich nicht für Austellung und Show zwecke ab. Dies bedeutet das keins unserer Tiere ohne Schriftliches Einverständnis an eine (Frettchen)Austellung eintragen werden darf. Diesen Umstand wird durch einen Redizierten Kaufpreis rechnung getragen. Möchte der zukünftige Halter dennoch Austellungen/Shows besuchen muss dies vor der Abholung des Welpens mitgeteilt werden. Ob ein Tier aus unserer Zucht eine sogennante "Showfreigebe" erhält ist von verschiedenen Faktoren abhängig.




Kein seröser Züchter kann eine Garantie auf die Langlebigkeit bzw. zukünftige Gesundheit der Welpen geben, denn diese sind von vielerlei Faktoren abhängig die der Züchter nicht immer beeinflussen kann. Um unseren Welpen den bestmöglichen Start ins Leben zu geähren, werden ausschliesslich gesunde Frettchen für die Zucht eingesetzt, für die Zucht bevorziehen wir Frettchen Rüden die 4 Jahre oder älter sind (bei Fähen ist dies leider nicht möglich). Die Elterntiere in unserem besitz werden vor der Verpaarung auf ihre Gesundheitliche verfassung Untersucht, vor/während der Trächtigkeit und Aufzucht werden die Mütter und Welpen hochwärtig ernährt, erleben einen natürlichen Tag-Nacht Zyklus da sie draussen gehalten werden und bekommen Liebe, Zuwendung, Pflege und Erziehung, dies ist die beste Basis um Gesunde und möglichst Langlebige Welpen heranzuzüchten.




Ein Frettchen wird von uns erst nach Erhalt einer Anzahlung fest reserviert. Diese wird nicht zurückerstattet falls das Interesse für den Welpen entfällt. Ausnahme für eine Rückerstattung der geleisteten Anzahlung gilt nur dann wenn der Welpe vor der Abholung unerwartet Verstirbt.




Bei uns finden sie keine "billig Frettchen" denn Qualität hat ihren Preis und Qualität ist niemals Zufall; sie ist immer das Ergebnis hoher Ziele, durchdachte Vorgehensweisen und aufrichtiger Bemühungen. Dennoch möchten wir sie daran errinnern, dass der geforderte Preis eines Welpen nicht beabsichtigt zu profitieren (wir sind keine Professionelle sondern reine Hobby bzw. Liebhaber Züchter und bei uns gilt: Liebhaberzucht bedeutet primär eine Inwestition und nicht ein gewinn von Geld) und dient dabei ausschliesslich um einen Teil der angefallenen Kosten für die Gewissenhafte Aufzucht der Welpen abzudecken. Gerne erhalten sie Informationen von allen Spesen die für eine Durchschnittlieche Aufzucht eines Wurfes fallen, dies soll ihnen eine Übersicht ermöglichen in und für was sie Geld investieren.

Der "Preis" (Schutzgebühr) beinhaltet die anteilsmässige Lebenshaltungskosten während der Welpenzeit der Elterntiere, die Ausgaben für die Tierarztkosten vor, während und nach der verpaarung bzw. Tragezeit, erstellung der Dockumente (Stammbaum, Geburtsurkunde, Mäppchen) und die mindestens neunwöchigen Erhaltungskosten der Welpies (Ernährung - Fleisch und Ergänzungsfutter und Einstreu).
Die Fellzeichnung und die Seltenheit der Farbschläge werden nicht berücksichtigt, denn all'unsere Babys bekommen gleichviel Futter, Zuwendung, Erziehung und Pflege: Ob Albino oder Standard Farben Frettchen, die Zeitliche, Finantielle und Emotionale investition ist für alle unsere Tiere die selbe.

Wir "Entwerten" also unsere Welpen nicht nach Farbe und Geschlecht, unterscheiden jedoch zwischen "Zuchsaison", Liebhaber und Zuchttier bzw. Showtier da wir unsere Babys bevorzugt an Privatpersonen ohne Zucht und Ausstellungs-gedanken vermitteln. Dies bedeutet das eine Kastration des Liebhabertieres Voraussetzung ist (keine Zuchterlaubnis) und keins unserer Liebhabertiere an Ausstellungen teilnehmen darf.

Zuchttier: Ein Frettchen für die Zucht bieten wir dieses Jahr grundsäzlich nur im Tausch an; Ist ein Züchter an einem «Jackanapes Frettchenwelpen» Interessiert, kann man uns einfach Anschreiben. Wir evaluieren dann ob ein Gegenseitiger Welpentausch für die Zucht in betracht gezogen werden kann (vorab, unserseits besteht kein Interesse an einer 'vom Herzøgshof'-Linie!).

Preise 2018 Liebhabertier 2018 Zuchtfrettchen 2018 Showfrettchen 2018 Show und Zuchtfrettchen 2018
Kurzhaar: CHF 180.- Im Tausch möglich  Auf Anfrage  Im Tausch möglich
Halblanghaar: CHF 180.- Im Tausch möglich Auf Anfrage Im Tausch möglich
Langhaar: CHF 180.- Im Tausch möglich Auf Anfrage Im Tausch möglich




Wenn der Besitzer ein aus unserer Zucht erworbenes Frettchen nicht mehr behalten kann oder will, helfen wir selbstverständlich bei der weitervermittlung in ein neues geeignetes Zuhause. Bedingung dafür ist die sofortige Kontaktaufnahme, denn ohne schriftliche Einverständnis unserseits darf das Frettchen nicht weitervermittelt werden (dies wird zusäzlich Vertraglich geregelt).




Unsere Welpen werden nur an Menschen vermittelt die bereit sind uns mindestens 2 mal in Jahr Fotos und Informationen über die Entwicklung des Frettchens zu senden. Bitte versteht uns nicht falsch! Wir haben keine erwartungen, dass während/nach der abgabe von unseren Welpen ein enger kontakt mit dem Erwerber/Verkäufer aufgebaut wird oder sogar 'Freundschaften' entstehen, im gegenteil eine gewisse zurückhaltung zu bewahren im Umgang mit dem Käufer/Züchter ist Erfarungsgemäss insgesamt unkomplizierter und professioneller! Währe unser haupziel mit der Frettchenzucht Sozialkontakte aufbauen zu wollen, hätten wir zu diesem Zweck mit sicherheit ein anderes, weniger Emotional, Zeit und Kostenintensives Hobby Augesucht! Also geht es uns einzig und ellein um unsere Babys, denn jeder Welpe der unser Haus verlässt, nimmt ein Stück unseres Herzens mit. Zudem sind wir der Ansicht, dass ein Welpenkäufer die Verantwortung mitträgt was die Selektion der Zuchtlinien angeht; werden wir über die entwicklung, möglichen Krankheiten etc. die im Laufe der Zeit beim Frettchen auftreten nicht Informiert, ist die auslese der besten Zuchtlinien begrenzt. Vor und nach der Abgabe stehen wir -nach möglichkeit- all'unseren Welpen Besitzer beratend zur Seite. 




• Minimum zwei Untersuchungen der Welpen bei unserem Tierartzt (Abtasten des Bauchraumes/Lymphknoten/Hoden, Askultation der Lungen/Herz, Otoskopie, untersuchung der Augen/Fell/Haut, kontrolle der Zahnstellung; nur bei intakten Rüden ggf. bestätigung des normalen Hodenabstiegs)
• Fotos der Elterntiere, Wurfgeschwister und Welpe bis zur dessen Abgabe
• ISO - Transponder (mit Anmeldbestätigung bei ANIS)
• Regietrierungsnummer von "Feritage"
• Gesundheitszäugnis für die Welpen
• Stammbaum / Geburtsurkunde1
• Informationsdokumente2
• Schutzvertrag
• Quittung

1) Es handelt sich um keine Anerkannten Papiere die von einem ofiziellem Verein Ausgestellt werden (in der Schweiz existiert keinen anerkannten Frettchenzucht Verein), diese papiere sind also rechtlich gesehen Wertlos jedoch für den Züchter essentiell/ unerlässlich um gravierende Inzuchtsverpaarungen zu vermeiden und zu erfahren welches Genetische Potential das Tier mit bringt, für Liebhabertiere dienen sie als Information über deren Abstammung.
2) Nach SR. 445.1 Tierschutzverordnung/ Kapitel 5/ 2 Abschnitt Handel und Werbung mit Tieren/ Art. 111 Informationspflicht.


Bei Abgabe ins Ausland werden die Welpen ausschliesslich Gechippt, mit Heimtierpass, Gesundheitszäugnis, EU Besitzerklärung für Welpen bis zum Alter von 16 Wochen und gegen Tollwut geimpft mit einem alter von mindestens 3,5 Monaten (oder 15 Wochen) abgegeben. Des Preis wird dementsprechend angepasst! (Entspricht insgesamt € 260.- für ein Liebhaberwelpe also mit Kastrationspflicht und ohne Showfreigabe). Der Aupreis beinhaltet zusäzlich:

• Heimtierpass (+ CHF 40.-)
• Impfung gegen Tollwut (+ CHF 70.-)
• EU Besitzerklärung für Welpen bis zum Alter von 16 Wochen (+ CHF 10.-)




• Heimtierpass (+ CHF 40.-)
• Impfung gegen Tollwut (+ CHF 70.-)
• Erstimpfung gegen Staupe (+ CHF 60.-)
• Grundimmunisierung (mind. 2 Impfungen) Staupe (+ CHF 120.-)
• Blutuntersuchung (allgemeines Blutbild)
• Audiometrischer Hörtest (BEAR)
• Röndgenaufnahme (Total body)
• Ultraschall (Abdomen)
• Herzschallung (AGV)
• Elektrokardiogramm
• ADV Test
• Falls erwünscht können wir das Frettchen auch in die gesamte Schweiz persönlich überbringen, entweder mit der Bahn (Flexcard muss im voraus bezahlt werden) oder mit dem Auto.


DIE WELPEN WERDEN
• Gechippt
• Vollständig entwöhnt
• So gut wie möglich Sozialisiert
• An Hund und anderen Frettchen gewöhnt
• Mit anständigem Gewicht (Alterentsprechend)
• Weit möglichst mit der Toilettenbenutzung bekannt gemacht
• Gepflegt, Sauber und falls notwenidig mit bereits gekürzten Nägel abgegeben
 
- 28 Besucher (183 Hits)
© 2007 - 2018 by Jackanapes Ferrets | www.furetto.ch | info@furetto.ch |

.. Facebook ..
.. Contact us ..
.. Guestbook ..