'Jackanapes' Ferrets / Frettchenzucht Schweiz / Allevamento furetti Svizzera / Elevage furets Suisse

Abgabe

Frettchen sind aufwändige Haustiere die eine Artgerechte und Zeitintensive Pflege benötigen. Unsere Welpies werden nur an Verantwortungsbewusste Halter abgegeben die entweder bereits Frettchen Erfahrung haben, oder als Anfänger ausführlich über die Bedürfnisse dieser quirligen Fellnasen informiert sind (für Schweizer Interessenten gilt: Haltebe-willigung und Sachkundenachweis müssen selbstverständlich bereits vorhanden sein, ohne diese Dokumente geben wir keins unsere Tiere ab - Anfragen Zwecklos!). Insbesondere Welpen brauchen in den ersten Monaten noch etwas Erziehung. Es sind keine einfachen Haustiere, der zukünftige Frettchenhalter sollte eine menge Geduld und Nachsicht mitbringen.



Abgabe
Die Welpen werden nicht an Minderjährige verkauft1. In der Schweiz ansässige Interessenten müssen vorweisen können die obligatorische Haltebewilligung und Sachkundenachweis beantragt bzw. absolviert zu haben oder bereits in Besitz einer solcher zu sein2 . Spätestens bei abholung des Welpen muss eine Kopie der Haltebewilligung und erfolgtem SKN mitgebracht werden, ansonsten wird das Tier nicht ausgehändigt! Wir behalten uns vor die Kopien bei unseren Dokumenten zu archivieren und die Haltebewilligungsnummer auf unserer Homepage zu veröffentlichen. Ein weiters abgabekriterium ist die bereitschaft seitens des Interessenten unseren Übergabevertrag zu unterzeichnen (auf Anfrage erhalten sie Jederzeit eine Kopie des Vertrages). Um diesen Vertrag rechtmässig ausfüllen zu können sollte der Käufer einen Ausweis in form von Pass/ Identitätskarte oder Führerschein dabei haben, so wird die richtigkeit der Identität gewährleistet. Die Welpen sollten vorzugsweise Persönlich abgeholt werden, sollte das nicht möglich sein, können wir den Welpen jedoch auch in der gesamten Schweiz am nächstgelegenem Bahnhof oder direckt zu ihnen nach Hause bringen, in diesem Falle trägt sämtliche Kosten (Fahrkarte/Benzinkosten) der Käufer.

Die Abgabe erfolgt zwischen der 9-12 Lebenswoche3 (ab diesem Alter sind die Welpen soweit bestmöglich Sozialisiert und verkraften ihren Wohnungswechsel problemlos) sofern die Welpen das von uns festgelegte Mindestgewicht (400 Gramm Fähen / 450 Gramm Rüden) und die Physische sowohl Psychische Entwicklung erreicht haben - falls notwendig bleiben die Welpen auch länger bei uns (die entscheidung des abgabedatums obligt allein uns, unabhängig davon ob eine Anzahlung geleistet wurde oder nicht). Sie werden nicht explizit darauf Trainiert eine Toilette zu benutzen! Unsere Welpen werden nur zu zweit oder mehr Vermittelt! Wenn sie bereits eins oder mehrere Frettchen besitzen, kommt ein Verkauf unserer Tiere nicht in Frage, ausser diese Frettchen stammen wiederum aus unserer Zucht. Um Missbrauch und/oder den sorglosen Umgang mit unseren Zuchtlinien zu verhindern bevorzugen wir unsere Frettchen an Liebhaber mit Kastration/ Implantation (Suprelorin® Chip) Auflage also nicht für die Zucht zu verkaufen. Mit der Kastrationsauflage und Schutzvertrag wollen wir die Zuhname von Frettchen in Auffangstationen durch gewissenlose Vermehrung vorbeugen.

1) Nach SR. 445.1 Tierschutzverordnung/ Kapitel 5/ 2 Abschnitt Handel und Werbung mit Tieren/ Art. 110 Altersgrenze für erwerbende Person.
2) Nach SR. 445.1 Tierschutzverordnung/ Kapitel 5/ 2 Abschnitt Handel und Werbung mit Tieren/ Art. 109 Haltebewilligung der erwerbenden Person.
3) falls eine Tollwutimpfung notwendig ist erst mit 4 Monaten.





Aufzucht
Nachdem wir in den vergangenen Jahren immer wieder mit Problemen durch die Fütterung von Beutetieren und Fleisch konfrontiert waren, wurden wir 'gezwungen' unsere Auzuchts-fütterung der Welpen sowohl die Tägliche Fütterung unserer Zuchttiere nochmals zu evaluieren. Wir haben uns nun entschieden mit der Roh und Frosttierfütterung nicht fortzufahren. Unsere Welpen werden demzufolge mit hochwertigem Frettchen oder Katzen Nassfutter (das bedeutet getreidefrei und mit einem Fleischanteil von mindestens 80%) und gekochtem Fleisch (oder Futtertiere) entwöhnt. Ausserdem werden sowohl die Tragende Fähen als auch die Welpen zusätzlich mit speziellem Ergänzungsfutter, Bene Bac® in Gel oder Pulverform und Milch (Ziegen/Büffel) ernährt. Sollte ein Welpe in den ersten Lebenswochen an bakteriellen oder parasitäre Infektionen erkranken sind die Überlebenschancen gering. Dieses Risiko möchten wir zumindest in den ersten Lebenswochen und mit dieser Art der Fütterung minimieren. Erfahrungs-gemäss hat sich ausserdem gezeigt, dass eine spätere Futterumstellung beim Welpen ohne grössere Schwierigkeiten durchgeführt werden kann, sollte der zukünftige Frettchenhalter eine reine Rohfütterung nach BARF, RAW oder Frankenprey bevorzugen!
 




Frettchen für die Zucht
Nicht jedes Frettchen das von einem Züchter Stammt ist ohne weiteres für die Zucht geeignet, das vorhandensein eines Stammbaums bedeutet NICHT autamatisch = Zuchttauglich! Wir geben grundsäzlich unsere Frettchen nur mit Kastrationsauflage ab, diesem Umstand wird durch einen Reduzierten Kaufpreis rechung getragen.

Möchte dennoch jemand ein Frettchen für die Zucht muss dies vor der Abgabe mit uns besprochen werden, denn ein Frettchen für die Zucht bieten wir neuerdings (2018) grundsäzlich nur im Tausch an; Ist ein Züchter an einem 'Jackanapes Welpen' für die Zucht Interessiert, kann man uns einfach Anschreiben. Wir evaluieren dann zusammen ob ein Gegenseitiger Welpentausch in betracht gezogen werden kann bzw. welcher Welpe für ihre Zuchtziele am besten geeignet währe. Demzuvolge gebenwir unsere Frettchen wenn überhaupt nur an Liebhaber Züchter die gleichende Grundsätze wie wir haben. Sowie Erfahrene Züchter als auch Anfänger können bei uns Zuchtfrettchen anfragen, bedingung für die Abgabe eines Zuchtfrettchens an den Laien ist eine angemessene Kenntnis über die gewissenhafte Haltung, Pflege und Aufzucht von Frettchen(welpen). An den Züchter geben wir -sollte es zu einem gegenseitigen Zuchtfrettchentausch kommen- keine Garantie erfolgreiche Zucht und Show-Frettchen zu erwerben denn, unsere Selektionskriterien richten sich nicht primär nach dem aussehen bzw. besondere Farbe oder Zeichnung des Tieres, also finden sie bei uns nur selten ein perfektes Meisterwerk, aber Farbe und Pinsel können wir ihnen für die Zucht geben damit sie selbst nach ihren Vorstellung ein "Œuvre" daraus formen können.





Frettchen für Shows und Ausstellugen
Wir geben unsere Frettchen grundsäzlich nicht für Ausstellung und Show zwecke ab. Dies bedeutet das keins unserer Tiere ohne Schriftliches Einverständnis an eine (Frettchen)Austellung eintragen werden darf. Diesen Umstand wird durch einen Redizierten Kaufpreis rechnung getragen. Möchte der zukünftige Halter dennoch Ausstellungen/Shows besuchen muss dies vor der Abholung des Welpens mitgeteilt werden. Ob ein Tier aus unserer Zucht eine sogennante "Showfreigebe" erhält ist von verschiedenen Faktoren abhängig.





Garantie
Kein seröser Züchter kann eine Garantie auf die Langlebigkeit bzw. zukünftige Gesundheit der Welpen geben, denn diese sind von vielerlei Faktoren abhängig die der Züchter nicht immer beeinflussen kann. Wir möchten unseren zükunftigen Interessenten darauf hinweisen, dass unsere Tiere/Welpen zum zeitpunkt der Kaufes mit Virusinfektionen (z.B. ADV, ECE, FRECoV, etc.), Bakterien (z.B. Helicobacter Mustelae, Campylobacter usw.), Pilze (z.B. Mykosen, Aspergillus flavus etc.) oder Endo/Ektoparasiten (z.B. Giardia, Coccidia, Cryptosporidium etc.) infiziert sein können. Unsere Garantien beschränken sich somit auf die Herkunft, Abstammung und das Alter des Tieres, sowie auf die veterinärmedizinische Untersuchung, die Insertion eines Mikrochips nach ISO Norm, die Registrierung des Tieres bei der ANIS Datenbank und die präventive oder kurative ektoparasitische Behandlung durch die Anwendung eines Spot-on (Strongold® in der Regel). Da es sich um ein Lebewesen handelt, ist es slichtweg unmöglich eine Garantie auf die (auch zukünftige) Gesundheit des Tieres zu geben, ausser durch spezifische, konstant und korrekt durchgeführte Untersuchungen. Darüber hinaus reichen einzelne Untersuchung nicht aus, um eine mögliche Erkrankung auszuschliessen, wie beispielsweise bei der Kotuntersuchung, vielmehr müssen mindestens zwei kontrollen (besser drei) im abstand von 3-4 Wochen erfolgen, um ein repräsentatives Ergebnis zu erzielen. Jeodch können wir selbstverständlich auf Anfrage (und gegen Aufpreis) den Welpen vor dem Kauf an jede belibige Untersuchung unterziehen, die der Käufer wünscht.





Reservierung
Für die Reservierung eines Welpens muss der Interessent eine Anzahlung in Höhe von 50% des festgelegten Kaufpreises leisten. Die Anzahlung für die Reservierung des Tieres wird vollständig einbehalten (also nicht zurückerstattet) falls nachträglich das Interesse am Kauf des Tieres (egal aus welchen Gründen) entfällt oder nicht am festgelegtem Tag abgeholt wird. Nur wenn das Tier, nachdem der Käufer die Anzahlung geleistet hat, schwer erkrankt oder vor der übergabe verstirbt, verpflichtet sich der Züchter die Anzahlung zu erstatten oder das Tier durch ein anderes jedoch gleichwertiges zu ersetzen. Das Tier bleibt bis zur Übergabe unser Eigentum, unabhängig davon ob eine Anzahlung geleistet wurde. Die Reservierung eines Frettchens ist nur ab der vollendeten 2-3. Lebenswoche möglich.





Rückerstattungskosten (Preis)
Bei uns finden sie keine "billig Frettchen" denn Qualität hat ihren Preis und Qualität ist niemals Zufall; sie ist immer das Ergebnis hoher Ziele, durchdachte Vorgehensweisen und aufrichtiger Bemühungen. Dennoch möchten wir sie daran errinnern, dass der geforderte Preis eines Welpen nicht beabsichtigt zu profitieren (wir sind keine Professionelle sondern reine Hobby bzw. Liebhaber Züchter und bei uns gilt: Liebhaberzucht bedeutet primär eine Inwestition und nicht ein gewinn von Geld) und dient dabei ausschliesslich um einen Teil der angefallenen Kosten für die Gewissenhafte Aufzucht der Welpen abzudecken. Gerne erhalten sie Informationen von allen Spesen die für eine Durchschnittlieche Aufzucht eines Wurfes fallen, dies soll ihnen eine Übersicht ermöglichen in und für was sie Geld investieren.

Der "Preis" (Schutzgebühr) beinhaltet die anteilsmässige Lebenshaltungskosten während der Welpenzeit der Elterntiere, die Ausgaben für die Tierarztkosten vor, während und nach der verpaarung bzw. Tragezeit, erstellung der Dockumente (Stammbaum, Geburtsurkunde, Mäppchen) und die mindestens neunwöchigen Erhaltungskosten der Welpies (Ernährung - Fleisch und Ergänzungsfutter und Einstreu).
Die Fellzeichnung und die Seltenheit der Farbschläge werden nicht berücksichtigt, denn all'unsere Babys bekommen gleichviel Futter, Zuwendung, Erziehung und Pflege: Ob Albino oder Standard Farben Frettchen, die Zeitliche, Finantielle und Emotionale investition ist für alle unsere Tiere die selbe.

Wir "Entwerten" also unsere Welpen nicht nach Farbe und Geschlecht, unterscheiden jedoch zwischen "Zuchsaison", Liebhaber und Zuchttier bzw. Showtier da wir unsere Babys bevorzugt an Privatpersonen ohne Zucht und Ausstellungs-gedanken vermitteln. Dies bedeutet das eine Kastration des Liebhabertieres Voraussetzung ist (keine Zuchterlaubnis) und keins unserer Liebhabertiere an Ausstellungen teilnehmen darf.

Ich möchte Züchten: Ein Frettchen für die Zucht bieten wir dieses Jahr grundsäzlich nur im Tausch an; Ist ein Züchter an einem «Jackanapes Frettchenwelpen» Interessiert, kann man uns einfach Anschreiben. Wir evaluieren dann ob ein Gegenseitiger Welpentausch für die Zucht in betracht gezogen werden kann (vorab, unserseits besteht kein Interesse an einer 'vom Herzøgshof'-Linie!).

Preise 2018 Liebhabertier 2018 Zuchtfrettchen 2018 Showfrettchen 2018 Show und Zuchtfrettchen 2018
Kurzhaar: CHF 180.- Im Tausch möglich  Auf Anfrage  Im Tausch möglich
Halblanghaar: CHF 180.- Im Tausch möglich Auf Anfrage Im Tausch möglich
Langhaar: CHF 180.- Im Tausch möglich Auf Anfrage Im Tausch möglich





Rückname Frettchen
Wenn der Besitzer ein aus unserer Zucht erworbenes Frettchen nicht mehr behalten kann oder will, helfen wir selbstverständlich bei der weitervermittlung in ein neues geeignetes Zuhause. Bedingung dafür ist die sofortige Kontaktaufnahme, denn ohne schriftliche Einverständnis unserseits darf das Frettchen nicht weitervermittelt werden (dies wird zusäzlich Vertraglich geregelt).





Kontakt aufrecht erhalten
Unsere Welpen werden nur an Menschen vermittelt die bereit sind uns mindestens 1 mal in Jahr Fotos und Informationen über die Entwicklung des Frettchens zu senden. Dabei geht es nicht darum einen engen oder gar 'freundschaftlichen' Kontakt mit dem Erwerber aufbauen zu wollen, ganz im gegenteil! Denn erfahrungsgemäss hat sich gezeigt, dass eine gewisse zurückhaltung zu bewahren was der Umgang zwischen Käufer/Züchter angeht insgesamt durchaus professioneller ist! Währe unser haupziel mit der Frettchenzucht Sozialkontakte aufbauen zu wollen, hätten wir zu diesem Zweck mit sicherheit ein anderes, weniger Emotional, Zeit und Kostenintensives Hobby Augesucht! Also geht es uns einzig und ellein um "unsere Babys" und deren Selektion nicht mehr und nicht weniger, denn jeder Welpe der unser Haus verlässt, nimmt ein Stück unseres Herzens mit. Wir sind einfach grundsäzlich der Ansicht, dass ein Welpenkäufer die Verantwortung mitträgt was die Selektion der Zuchtlinien betrifft; werden wir über die entwicklung, möglichen Krankheiten etc. die im Laufe der Zeit beim Frettchen auftreten nicht Informiert, wird die auslese der besten Zuchtlinien automatisch begrenzt. Ausserdem möchten wir auh nach der Abgabe -nach möglichkeit- all'unseren Welpen Besitzer beratend zur Seite stehen!





Abgabezubehör
• Untersuchung der Welpen bei unserem Tierartzt (Abtasten des Bauchraumes/Lymphknoten/Hoden, Askultation der Lungen/Herz, Otoskopie, untersuchung der Augen/Fell/Haut, kontrolle der Zahnstellung; nur bei intakten Rüden ggf. bestätigung des normalen Hodenabstiegs)
• Fotos der Elterntiere, Wurfgeschwister und Welpe bis zur dessen Abgabe
• ISO - Transponder (mit Anmeldbestätigung bei ANIS)
• Regietrierungsnummer von "Feritage"
• Gesundheitszäugnis für die Welpen
• Stammbaum / Geburtsurkunde1
• Informationsdokumente2
• Schutzvertrag
• Quittung

1) Es handelt sich um keine Anerkannten Papiere die von einem ofiziellem Verein Ausgestellt werden (in der Schweiz existiert keinen anerkannten Frettchenzucht Verein), diese papiere sind also rechtlich gesehen Wertlos jedoch für den Züchter essentiell/ unerlässlich um gravierende Inzuchtsverpaarungen zu vermeiden und zu erfahren welches Genetische Potential das Tier mit bringt, für Liebhabertiere dienen sie als Information über deren Abstammung.
2) Nach SR. 445.1 Tierschutzverordnung/ Kapitel 5/ 2 Abschnitt Handel und Werbung mit Tieren/ Art. 111 Informationspflicht.


Bei Abgabe ins Ausland werden die Welpen ausschliesslich Gechippt, mit Heimtierpass, Gesundheitszäugnis, EU Besitzerklärung für Welpen bis zum Alter von 16 Wochen und gegen Tollwut geimpft mit einem alter von mindestens 3,5 Monaten (oder 15 Wochen) abgegeben. Des Preis wird dementsprechend angepasst! (Entspricht insgesamt € 250.- für ein Liebhaberwelpe also mit Kastrationspflicht und ohne Showfreigabe). Dieser Aupreis beinhaltet also zusäzlich:

• Heimtierpass (+ CHF 40.-)
• Impfung gegen Tollwut (+ CHF 70.-)
• EU Besitzerklärung für Welpen bis zum Alter von 16 Wochen (+ CHF 10.-)





Auf Anfrage (und gegen Aufpreis)
Der Interessent kann uns vor Übernahme des Tieres mit der Durchführung von Impfungen (Staupe und/oder Tollwut) beauftragen sowie weitere tierärztliche Untersuchung verlangen um den allgemeinen Gesundheitszustand des Frettchens bzw. dessen eignung für die Zucht -falls als Zuchttier erworben- zu untersuchen. Die entstandenen Kosten dieser gehen zu Lasten des Erwerbers.

• Heimtierpass (+ CHF 40.-)
• Impfung gegen Tollwut (+ CHF 70.-)
• Erstimpfung gegen Staupe (+ CHF 60.-)
• Grundimmunisierung (mind. 2 Impfungen) Staupe (+ CHF 120.-)
• Blutuntersuchung (allgemeines Blutbild)
• Audiometrischer Hörtest (BEAR)
• Röndgenaufnahme (Total body)
• Ultraschall (Abdomen)
• Herzschallung (AGV)
• Elektrokardiogramm
• Kotuntersuchumg
• ADV Test
• Falls erwünscht können wir das Frettchen auch in die gesamte Schweiz persönlich überbringen, entweder mit der Bahn (Flexcard muss im voraus bezahlt werden) oder mit dem Auto.


DIE WELPEN WERDEN
• Gechippt
• Vollständig entwöhnt
• So gut wie möglich Sozialisiert
• An Hund und anderen Frettchen gewöhnt
• Mit anständigem Gewicht (Alterentsprechend)
• Gepflegt, vohlernährt, sauber und falls notwenidig mit bereits gekürzten Nägel abgegeben
 
- 3 Besucher (25 Hits)
© 2007 - 2018 by Jackanapes Ferrets | www.furetto.ch | info@furetto.ch

.. Facebook ..
.. Contact us ..
.. Guestbook ..