'Jackanapes' Ferrets / Frettchenzucht Schweiz / Allevamento furetti Svizzera / Elevage furets Suisse

Frettchenauswahl



Welches Geschlecht
Rüde = männliches Frettchen
Fähe = weibliche Frettchen

Ob Ihr euch für einen Rüden, eine Fähe oder gleich beides entscheidet, macht bei der Haltung keinen großen Unterschied.

• Rüden werden oft doppelt so groß, wie Fähen.
• Fähen sind im allgemeinen zierlicher und etwas überdrehter als Rüden.
• Rüden sind etwas tollpatschiger und werden oft schmusiger als Fähen.
• Rüden haben auch einen gedrungeneren Kopf und Fähen eher einen spitzen.

Allerdings bestätigen auch hier Ausnahmen die Regel. Es ist schön, eine gemischte Gruppe zu halten, da hat man von beidem etwas. Es ist auch möglich, nur Rüden oder nur Fähen zusammen zu halten. Rüden müssen aber unbedingt kastriert werden, da sie sonst untereinander Revierkämpfe austragen. Die Fähen sollten schon alleine wegen der Gefahr der Dauerranz kastriert werden. Ich bekomme oft zu hören, dass Rüden doch viel strenger riechen, als Fähen. Sobald die Tierchen aber kastriert sind, merkt man keinen Unterschied mehr vom Geruch. Ihr werdet sehen, jedes Tier entwickelt seine eigene Persönlichkeit und Charakter.


Wieviele Frettchen halten
Viele Menschen möchten sich ein Frettchen anschaffen. Und dabei liegt oftmals die Betonung auf EIN Frettchen. Diese Tiere sind aber im Gegensatz zum Iltis keine Einzelgänger, sondern Gesellschaftstiere. Deshalb sollte man mind. 2 Frettchen halten. Denn auch, wenn Ihr euch liebevoll um das Frettchen kümmert und es mit Zuneigung und Beachtung überhäuft, so könnt Ihr ihm doch nicht seinen Artgenossen als Spielpartner ersetzten. Manch einer mag glauben, nur als Einzeltier würden Frettchen so richtig zahm und anhänglich – das stimmt nicht!!! Frettchen spielen oft sehr grob miteinander – sie beißen sich gegenseitig und jagen sich spielerisch durch den Käfig – ein Mensch könnte das nicht! Sie sind sehr lebhafte Tiere und brauchen diese wilden Spiele mit ihren Artgenossen auch zum Aggressionsabbau. Mehrere Frettchen toben, kuscheln, fressen und schlafen zusammen, aber sie werden “ihren” Menschen dabei nie außer Acht lassen und freuen sich über seine Gesellschaft und Zuwendung. In all den Jahren Frettchenhaltung haben wir die Erfahrung gemacht, dass es am besten ist, mind. 3 Frettchen zusammen zu halten. Warum sind 3 Frettchen besser als 2? Hier ein paar Beispiele: Im Dezember ruft mich eine Dame an, ihr Rüde ist ausgebrochen und kommt seit Wochen nicht mehr Heim (Inserate und Suche leider erfolglos). Jetzt ist ihre Fähe ganz alleine und braucht dringend Gesellschaft. Zu dieser Zeit war es leider schwer, Spielgefährten für die Fähe zu finden. Eine andere Dame hat mich ebenfalls im Winter angerufen – sie hatte 2 Frettchen – 6 Jahre alt. Eines dieser Frettchen musste eingeschläfert werden. Jetzt sitzt das andere Frettchen ganz alleine zu Hause. Auch hier musste dringend ein Spielgefährte her, was im Winter oft nicht so leicht ist, vor allem da man ja auch schauen muss, dass sich die Tiere vertragen. Ist für ein Frettchen der Verlust des Partners nicht schon schwer genug? Muss man diesem armen Tierchen dann den Stress der Umgewöhnung an einen neuen Partner antun? Wenn bei 3 Frettchen mit einem Frettchen was passiert, dann ist dies natürlich tragisch, aber man hat dann noch 2 Frettchen Zuhause und kann in Ruhe nach dem passenden Spielpartner suchen, mit dem sich die anderen Frettchen auch vertragen. Teilweise kann es einige Zeit dauern, bis man in eine bestehende Gruppe neue Frettchen integrieren kann. Es gibt Frettchen, die verstehen sich auf Anhieb so gut, als hätten sie sich schon immer gekannt, andere können sich absolut nicht riechen und fangen sofort einen Kampf an. Mache Frettchen verstehen sich mit jedem anderen Frettchen, andere akzeptieren nur Jungtiere, oder nur Fähen/Rüden, oder oder oder – das kann man nur ausprobieren – keiner weiß, was in dem Kopf seiner “Pelznase” vorgeht! Bitte keinen einzelnen Welpen als Partner für ein bereits älteres Frettchen dazu holen. Frettchen werden im Alter ruhiger und sind dann oft vom Temperament eines Jungtieres genervt und dem Welpen ist oft langweilig, weil das ältere Frettchen vielleicht nicht mehr so viel spielen will! Wenn ihr also zu einem älteren Frettchen Welpen dazu möchtet, dann bitte mind. 2 Welpen dazu nehmen. So können die Frettchen miteinander rumtoben, aber wenn das ältere Tier mal seine Ruhe haben will, können immer noch die kleinen miteinander rumbalgen!
- 25 Besucher (184 Hits)
© 2007 - 2018 by Jackanapes Ferrets | www.furetto.ch | info@furetto.ch

.. Facebook ..
.. Contact us ..
.. Guestbook ..