'Jackanapes' Ferrets / Frettchenzucht Schweiz / Allevamento furetti Svizzera / Elevage furets Suisse

Haltebewilligung

Frettchen werden in der Tierschutzverordnung den Wildtieren zugeordnet deswegen braucht man in der Schweiz für die Haltung von Frettchen eine sogenannte Wildtierhaltebewilligung. Die Haltebewilligung MUSS vor dem Kauf der Frettchen beim Zuständigen kantonalen Veterinäramt beantragt werden (Art. 94 Bewilligungsverfahren - 2 Das Gesuch ist an die Behörde des Kantons, in dem die Tiere gehalten werden sollen, zu richten.) Dort erfahren Sie auch, welche Haltungsbedingungen Sie beachten müssen. Erst nach dem Erhalt dieser Bewilligung darf man Frettchen zu sich nehmen. Um die Bewilligung zu bekommen muss man gewisse Forderungen, die von Kanton zu Kanton waarieren können, einhalten. Hier finden sie eine Liste der Kantonalen Veterinärämter.

Ausserdem müssen Halter von Frettchen, die die Tiere privat halten, einen Sachkundenachweis erbringen. Der Sachkundenachweis kann in Form eines vom BVET anerkannten mindestens 5-stündigen Kurses oder in Form eines mindestens 3-wöchigen Praktikums absolviert werden. Für mehr infos HIER Klicken.

Für zwei Frettchen bei denen mindestens 5 mal pro Woche mehrstündigem Freilauf gewährleistet ist wird ein Gehege von 4m2 Grundfläche verlangt wobei es in vielen Kantonen nicht Gestattet wird die Quadratmeter Zahl auf Etagen zu verteilen (bitte informieren sie sich deshalb beim zuständigen Kantonalen Veterinäramt ob dies erlaubt ist). Für jedes weitere Tier 0.5m2 mehr. Frettchen die draussen gehalten werden (Aussenhaltung) und ohne täglichen Auslauf brauchen ein Gehege von 15m2 Grundfläche für zwei Tiere und 1m2 zusätzlich für jedes weitere Tier. Eine einzelhaltung von Frettchen ist gesamtschweizerisch nicht erlaubt.
Die Haltebewilligung ist für zwei Jahre gültig. Der Halter muss die Verlängerung der Bewilligung einen Monat vor dem Ablauf Neu beantragen.

Grèndsäzliche bestimmungen für die Einrichtung des Geheges von Frettchen laut BVET:
- Der muss Käfig mit einem schlafplatz für das Tier ausgestattet sein, bei innen Haltung in Form von Hundebetten / Handtücher/ mit Stroh gefüllte Kisten /Hängematten oder ähnliches. Wenn die Frettchen draussen gehalten werden, benötigen Sie einen thermo-isolierten Schlafplatz. Sie sind der Art entsprechend auf Bodenhöhe oder erhöht anzubringen. Bei zeitweise unverträglichen Arten muss für jedes Tier eine Schlafbox vorhanden sein.
- Eine oder mehrere Toiletten für den Kot Absatz.
- Verschiedene Spielsachen und Verstecke. Beschäftigung der Tiere durch wechselnde Gegenstände, z.B. Schwingseile, Stroh, Plastikfässer, und durch das abwechslungsreiche Verstecken von Nahrung an wechselnden Orten.
- Einen festen Boden (Drahtgeflecht oder dergleichen ist untersagt)
- Behälter für Wasser und Nahrung.
- Grab- und Aufbrechmöglichkeiten

Der Standort des Käfigs sollte auch gu gewält werden, das BVET schreibt dafür folgendes vor:
- An einem trockenen Ort
- Keine dauerhafte direkte Sonneneinstrahlung, jedoch an einen sonnigen Platz
- Geschützt vor Wind und regen

 

- 5 Besucher (110 Hits)
© 2007 - 2018 by Jackanapes Ferrets | www.furetto.ch | info@furetto.ch

.. Facebook ..
.. Contact us ..
.. Guestbook ..